Dominik Kappelmeier

AUTORIN


Die Kampfchoreografin Katrin Klewitz wurde 1981 in Ingolstadt geboren. Als Jugendliche absolvierte sie in München eine Schauspielausbildung. Mit 24 Jahren ließ sie sich in England zur Kampfchoreografin ausbilden. 2008 wurde für sie eine Dozentenstelle für Bühnenkampf und Rollenarbeit an der Hochschule in Karlsruhe geschaffen. Sie entwirft Choreografien für Opern und Theaterstücke und hält Seminare u. a. an der TU München im Bereich Konfliktmanagement. Zudem ist sie Fahrlehrerin. 2019 schloss sie in der Wildnis Afrikas ihre Ausbildung zum „Professional Field Guide“ ab.

INHALT


Egal ob #aufschrei oder Me-Too-Debatten: Die Zeiten, in denen Frauen sich nicht wehrten, sondern tatenlos erduldeten, was ihnen widerfährt, sind ein für alle Mal vorbei. Und doch wissen wir oft nicht, wie wir mit Provokationen und Konflikten umgehen sollen, wenn sie uns im tagtäglichen Leben begegnen. Das hat viel mit unserer kulturellen Prägung zu tun. Mädchen sollen brav, Frauen nachsichtig sein. Was jahrzehntelang eingeübt wurde, legt man nicht binnen Sekunden ab. Außerdem ist nicht jede Leserin zur Kämpferin geboren.

Doch es gibt Mittel und vor allem viele unterschiedliche Wege, wie Frauen lernen können, souverän und selbstsicher auf Angriffe zu reagieren – und zwar ohne sich verstellen oder schlagfertig werden zu müssen. Katrin Klewitz weiß als ausgebildete Schauspielerin und Kampfchoreografin, wie das geht. In ihrem Ratgeber „So sehen Siegerinnen aus – Konflikte meistern durch Balance, Haltung und Selbstvertrauen“ zeigt sie, was Frauen von der Bühne und aus verschiedenen Kampfsportarten lernen können, um in Zukunft eine eigene Form der Reaktion zu finden und sich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen zu lassen.

 

Lübbe, 242 Seiten, 978-3431070019

Porträt von Katrin Klewitz „Mit den Waffen einer Frau“

 
Appearance
Layout
Element Style
Accent Color